Vergabe derTeststationen hat ein Nachspiel

Martina Rüscher (kleines Bild) wird in der Anzeige des AMZ als Verdächtige geführt. Wpa, Serra/VLK

Martina Rüscher (kleines Bild) wird in der Anzeige des AMZ als Verdächtige geführt. Wpa, Serra/VLK

Der private Testanbieter AMZ wollte mit dem Land Vorarlberg bei den Gratistests kooperieren. Doch die Verantwortlichen lehnten ab.

Günther Bitschnau/wpa

Die ab 8. bzw. 10. Februar 2021 geltenden Vorgaben für das Vorweisen eines negativen Antigen-Tests etwa bei Friseurbesuchen oder von Grenzpendlern haben die Nachfrage nach kostenlosen Corona-Tests auch in Vorarlberg explodieren lassen (siehe Seite 16/17).

Umso mehr überrascht jet

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.