„Verharmlosungen sind ein Schlag ins Gesicht“

In ihrem Buch „Esther“ erzählt Rinderer die fiktive Geschichte eines jüdischen Mädchens in Zeiten des Holocaust. Handout

In ihrem Buch „Esther“ erzählt Rinderer die fiktive Geschichte eines jüdischen Mädchens in Zeiten des Holocaust. Handout

Interview. Die Dornbirner Autorin Maya Rinderer über ihren Umgang mit dem Thema Holocaust.

Welche Rolle spielt Ihre
Religion für Sie persönlich?

Maya Rinderer: Für mich persönlich spielt meine Religion ehrlich gesagt keine große Rolle. Auch in meiner Familie beschränkt sich unser religiöses Leben hauptsächlich auf das Zusammenkommen an besonderen Feiertagen. Meine Familie war auch seit jeh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.