Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Haus kostet plötzlichum 118.000 Euro mehr

Hohe nachträgliche Forderung von klagendem Bauunternehmen an Ehepaar in anhängigem Zivilprozess.

Zwischendurch weinte die junge Frau während der Gerichtsverhandlung. Denn sie und ihr Gatte sehen sich nun mit einer hohen nachträglichen Forderung jenes Bauunternehmens konfrontiert, das am Bau ihres bereits Ende 2016 fertiggestellten Privathauses im Bezirk Bludenz mitgewirkt hat. Ihre Mandanten se

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.