Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Freispruch für Bossder Rechtsextremen

Vorbestrafter verschickte auf Whatsapp vier Fotos mit NS-Symbolen. Aber kein Nachweis, dass 41-Jähriger das in Österreich tat und damit NS-Propaganda machen wollte.

Der Anführer der rechtsextremen Szene in Vorarlberg wurde am Freitag vom Vorwurf der nationalsozialistischen Wiederbetätigung nach Paragraf 3g des Verbotsgesetzes im Zweifel freigesprochen. Das Urteil in dem Geschworenenprozess am Landesgericht Feldkirch ist nicht rechtskräftig, denn der Staatsanwal

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.