Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Pensionist hat Tochterdoch nicht verleumdet

Freispruch für 78-Jährigen: Für Richterin ist nicht erwiesen, dass Angeklagter bewusst wahrheitswidrig behauptet hat, seine Tochter habe ihn geschlagen und dabei verletzt.

Der 78-Jährige aus dem Bezirk Bregenz hat nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Feldkirch als Zeuge vor der Polizei bewusst wahrheitswidrig behauptet, seine Tochter habe ihn im August mit einem Wellblech geschlagen und dabei an der rechten Hand leicht verletzt. Daher wurde der unbescholtene Pensionist

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.