Arbeitsmarkt

AK vermisst Gruppe bei Job-Offensive

Das Land will zusammen mit dem AMS im kommenden Jahr 50 Millionen Euro in die größte Job-Offensive der zweiten Republik investieren. Arbeiterkammer-Präsident Hubert Hämmerle sieht das als wichtigen Schritt, allerdings appelliert er, die Menschen mit Wiedereinstellungszusage zu berücksichtigen. Als B

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.