Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Sturz wegen Polizeihund: Klage gegen Republik

Weil Hund an Leine zog, stürzte 69-jährige Mutter des Polizeihundeführers und verletzte sich schwer. Sie fordert nun in anhängigem Zivilprozess 23.000 Euro Schadenersatz.

Der Unfall ereignete sich am 18. März 2019. Die 69-jährige Frau führte wieder einmal den Polizeihund ihres Sohnes aus. Der zweijährige Diensthund sei erschrocken und habe an der Leine gezogen, weil der Nachbarhund gebellt habe, sagte die klagende Pensionist bei ihrer gerichtlichen Befragung. Deswege

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.