Bregenz bekennt sich zur Flüchtlings-Aufnahme

Die Zustände im Flüchtlingslager Moria sind menschenunwürdig.  AFP

Die Zustände im Flüchtlingslager Moria sind menschenunwürdig.  AFP

In einer emotionalen Debatte beschloss die Stadtvertretung die Aufnahme von Kindern aus dem Flüchtlingslager Moria. ÖVP und FPÖ stimmten gegen den Antrag der Grünen.

Von Sebastian Rauch

sebastian.rauch@neue.at

Es war eine emotional geführte Debatte, die gestern in der Bregenzer Stadtvertretung geführt wurde. Thema war die Aufnahme von unbegleiteten Flüchtlingskindern aus dem griechischen Flüchtlingslager Moria. Konkret hieß es „Resolutionsantrag: Beteiligung der S

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.