Beim Kraftwerk bröckelt der Beton

Das Kraftwerk Hochwuhr in der Feldkircher Illschlucht ist im Jahr 2003 in Betrieb gegangen.  Stadtwerke feldkirch

Das Kraftwerk Hochwuhr in der Feldkircher Illschlucht ist im Jahr 2003 in Betrieb gegangen.  Stadtwerke feldkirch

Sanierungsarbeiten beim Kraftwerk Hochwuhr in Feldkirch gestartet. Tosbecken bekommen Stahlpanzer. Kosten: zwei Millionen Euro.

Das 2003 fertig gestellte Kraftwerk Hochwuhr in Feldkirch muss saniert werden. Grund für die Bauarbeiten sind die zwei Tosbecken, wo sich der eingesetzte Hartbeton offenbar als zu anfällig erwiesen hat. „An kritisch belasteten Stellen wurde der Beton durch das schnell fließende Wasser mit hohem Sand

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.