Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Gemeinde muss für ihreSchüler nichts bezahlen

Gesetzlich geforderte Zustimmung des Landes zum Wechsel in sprengelfremde Schule lag nicht vor. Deshalb hob Gericht Vorschreibung von Schulerhaltungsbeiträgen auf.

Zwei Schüler aus einer Gemeinde wechselten in eine Neue Mittelschule außerhalb ihres Schulsprengels, weil dort für sie sonderpädagogischer Förderunterricht angeboten wurde. Die Schülerin absolvierte so ihre Abschlussklasse im Schuljahr 2015/2016, der Schüler im Schuljahr 2016/2017. Die Standortgemei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.