Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Betrugsopfer verzichtetnun auf 170.000 Euro

Von arbeitslosem Darlehensbetrüger, der zu fünf Monaten Haft verurteilt wurde, ist nichts zu holen.

Der geständige Angeklagte hat sich fürs Spielen im Casino privat 170.000 Euro ausgeliehen, aber nicht zurückbezahlt. Dafür wurde der vorbestrafte 61-Jährige am Freitag am Landesgericht Feldkirch zu einer teilbedingten Gefängnisstrafe von 15 Monaten verurteilt. Davon beträgt der unbedingte, zu verbüß

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.