Bregenz

Doch keine Schussverletzung

Ein Anruf in der Notrufzentrale der Landespolizeidirektion hat am späten Donnerstagnachmittag für einen Großeinsatz in Bregenz gesorgt. Der männliche Anrufer habe der Exekutive mitgeteilt, dass er angeschossen und verletzt worden sei, hieß es in einer Aussendung. Im Zuge des sofort eingeleiteten Pol

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.