„Pandemie-Resultat liegt noch nicht am Tisch“

Stahl- und Metallgroßhändler EHG erwartet Absatzrückgang.  Hartinger

Stahl- und Metallgroßhändler EHG erwartet Absatzrückgang.  Hartinger

EHG in Dornbirn: Schlimmste Krisenszenarien ausgeblieben, von Normalisierung jedoch noch keine Rede – Präsenz durch 30-Millionen-Euro-Projekt.

Von Günther Bitschnau/wpa

neue-redaktion@neue.at

Der Stahl- und Metallgroßhändler EHG erwartet für das Geschäftsjahr 2020 einen mengenmäßigen Absatzrückgang von etwa 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei diesem Vergleich muss berücksichtigt werden, dass die EHG bereits 2019 mit Rückgängen konfrontiert

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.