„Freiraum“ für Ein-Personen-Unternehmen

So schaut die Fabrik heute aus.Christoph Pallinger(2)

So schaut die Fabrik heute aus.

Christoph Pallinger(2)

Im Rahmen eines Förderprogramms wird in der Fabrik in Lustenau EPUs ein Jahr lang Platz mietfrei zur Verfügung gestellt.

Von Brigitte Kompatscher

brigitte.kompatscher@neue.at

Ab dem Jahr 1875 errichteten die Brüder Josef und Johann Hofer und ein weiterer Verwandter in der Rheinstraße nahe dem Schweizer Grenzübergang Au die erste Stickereifabrik in Lustenau. Die englische Halle und das zentrale Verwaltungsgebäude sind au

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.