Denkmalamt stellt Café Feurstein unter Schutz

Amt der Stadt Feldkirch forderte Ex-Pächter auf, Kaffeehaus zu räumen. Bundesdenkmalamt sieht „Gefahr in Verzug“ und stellt das Haus samt Teilen des Inventars unter Denkmalschutz. Bescheid wird nun bekämpft.

Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Neun Monate steht das traditionsreiche Café Feurstein an der Ecke Schmied- und Schlossergasse nun schon leer. Fast ebenso lang läuft das Unterschutzstellungsverfahren des Bundesdenkmalamts (BDA). Wie berichtet, war der zuständige Amtssachverständige zum Schluss gekom

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.