Begegnungen

Sprung ins kalte Wasser

Seraphin Tschohl führt das Posthotel Taube in Schruns. Seine Gäste liegen ihm am Herzen und stehen an erster Stelle.

Was war das Herausforderndste bei der Übernahme des Posthotels mit 24 Jahren?

Seraphin Tschohl: Noch nie Leute geführt zu haben und dann gleich so eine Mannschaft zu übernehmen, da bin ich schon ins kalte Wasser gesprungen. Rückblickend war es aber die beste Entscheidung.

War es ein arbeitsintensiver

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.