Kinos: „Sind in unserer Existenz bedroht“

Der Start nach dem Shutdown verlief nur schleppend.  Klaus Hartinger (2)

Der Start nach dem Shutdown verlief nur schleppend.  Klaus Hartinger (2)

Ein zweiter Lockdown schwebt wie ein Damoklesschwert über den heimischen Kinos. Sollte es dazu kommen, werden kommende Generationen die Kinoleinwand nur mehr aus Büchern kennen, befürchtet Kinobetreiber Michael Wieser.

Von Dunja Gachowetz

dunja.gachowetz@neue.at

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen tiefer. Die Abend- und Freizeitgestaltung verlagert sich vermehrt von der Natur in die Innenräume. Und damit, wäre da nicht das Coronavirus, wohl auch vermehrt in die Kinosäle. Wie geht es heimischen Kinobetrei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.