Mehrheitswahlrecht

Leere Stimmzettel in 13 Gemeinden

In St. Gerold gibt es eine Mehrheitswahl.  Neuie-Archiv/Hiller-Egli

In St. Gerold gibt es eine Mehrheitswahl.  Neuie-Archiv/Hiller-Egli

In 13 Kommunen werden bei den Gemeindewahlen am 13. September leere Stimmzettel aufliegen. Das Wahlrecht in Vorarlberg sieht nämlich auch die sogenannte Mehrheitswahl vor: Die Wahlberechtigten können doppelt so viele Namen auf dem leeren Stimmzettel anführen wie Mandate zu vergeben sind. Die Bürger

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.