Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Spenden abgezweigt:Urteil rechtskräftig

Buchhalter von privater Hilfsorganisation steckte 121.000 Euro ein. Mildes Ersturteil in zweiter Instanz bestätigt: 38-Jähriger kam mit Geldstrafe und bedingter Haftstrafe davon.

Besonders verwerflich sei, dass der Angeklagte Geldspenden von hilfsbereiten Bürgern selbst eingesteckt habe, sagte der Vorsitzende des Schöffensenats bei der erstinstanzlichen Urteilsverkündung am Landesgericht Feldkirch im März 2019. Der Buchhalter eines wohltätigen Vereins, der Bedürftige in Vora

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.