Aus dem Gerichtssaal

Von Jörg Stadler
joerg.
stadler@neue.at

Vorarlberger Muslimin beleidigte FPÖ-Chef Hofer

30-Jährige Bregenzerin nannte Norbert Hofer nach dessen Koran-Sager im April einen „Hurensohn“. Der Politiker erhob Privatanklage, woraufhin die Frau nun verurteilt wurde,

Im Juni trat FPÖ-Chef Norbert Hofer bei einer Kundgebung seiner Partei am Viktor-Adler-Markt in Wien vor die Mikrofone und meinte: „Ich fürchte mich nicht vor Corona, Corona ist nicht gefährlich. Da ist der Koran gefährlicher, meine Lieben, als Corona.“ Hofers Aussagen lösten eine Welle der Empörung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.