Aus dem Gerichtssaal

Von Jörg Stadler
joerg.
stadler@neue.at

Sozialbetrug: Staat um 27.000 Euro geprellt

Ein mittlerweile anerkannter Flüchtling aus Sri Lanka (43) kassierte staatliche Unterstützung, sein Einkommen meldete er den Behörden jedoch nicht.

Der Angeklagte (43), ein mittlerweile anerkannter Flüchtling aus Sri Lanka, macht einen etwas verlorenen Eindruck vor Gericht. Dass er den Staat um mehr als 27.000 Euro geschädigt haben soll, würde man ihm auf den ersten Blick nicht ansehen.

Dem zweifachen Vater, der mit seiner Familie in Bregenz woh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.