Verluste bei Wolford verdreifacht

Die Corona-Pandemie hat die Situation für den ohnehin schon gebeutelten Wäschehersteller Wolford noch einmal verschärft. Stiplovsek

Die Corona-Pandemie hat die Situation für den ohnehin schon gebeutelten Wäschehersteller Wolford noch einmal verschärft.

 Stiplovsek

Schließung von Geschäften während des Corona-Lockdowns hatte gravierende Auswirkungen. Onlinehandel florierte jedoch.

Beim Vorarlberger Wäschehersteller hat die Corona-Pandemie tiefe Spuren in der Bilanz hinterlassen. Die Umsätze sind eingebrochen. Der Betriebsverlust fiel im Geschäftsjahr 2019/20 (per Ende April 2020) mehr als drei Mal so hoch aus wie im Jahr davor.

Dem Management sei bewusst, dass sich der Struktu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.