„Kriasi-Zit“ im Bergdorf Fraxern

Die Bäume werden schon von Beginn an so gezogen und verschnitten, dass die Leitern ideal gestellt werden können.

Die Bäume werden schon von Beginn an so gezogen und verschnitten, dass die Leitern ideal gestellt werden können.

Seit Jahrhunderten ist Fraxern als Kriasi-Dorf bekannt. Auch heuer werden 25 bis 30 Tonnen Kirschen in Familienarbeit geerntet und verlesen. Ein Besuch.

Von Julia Putzger

neue-redaktion@neue.at

Die Sonne brennt vom Himmel über Fraxern, nur ein leiser Windhauch weht durch die Blätter, und aus den Baumkronen überall im Dorf ist ein stetiges Rascheln zu vernehmen. Doch derzeit sind es nicht die Vögel, die sich dort eingenistet haben, sondern die Fraxner.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.