Einen besonderen Blick auf das Vertraute werfen

In der Entenbachgasse befand sich der öffentliche Waschplatz, wo die Mägde und Handwerkersfrauen ihre nasse Kleidung durch Klatschen auswrangen und dabei ­tratschten. Dietmar Stiplovsek (5)

In der Entenbachgasse befand sich der öffentliche Waschplatz, wo die Mägde und Handwerkersfrauen ihre nasse Kleidung durch Klatschen auswrangen und dabei ­tratschten.

 Dietmar Stiplovsek (5)

Im Ländle lässt sich viel Spannendes entdecken. Das möchten die Fremdenführer Austria Guides am 18. Juli beim „Stadtgeflüster“ zeigen. Da können Interessierte ihr Zuhause einmal von einer ganz anderen Warte kennenlernen. Und werden staunen, ist Mit-Initiatorin Alexandra Zittier-Summer überzeugt.

Von Susanne Geißler

susanne.geissler@neue.at

Es ist ein eigenartiges Phänomen, dass die Menschen in der Ferne als Touristen von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit hetzen und in Stadtrundfahrten mit Fremdenführern so viel wie möglich über die unbekannte Gegend zu erfahren versuchen. Doch über die Ges

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.