Diskussion entgleist, „Mohr“ bleibt

Über den „Mohr“ auf dem Vorarlberger Bier scheiden sich die Geister.  Hartinger

Über den „Mohr“ auf dem Vorarlberger Bier scheiden sich die Geister.  Hartinger

Wogen in sozialen Medien gehen hoch. Initiatoren und Brauerei-Unternehmen mahnen zu mehr Sachlichlichkeit. Das umstrittene Logo selbst wird bis auf Weiteres so bleiben, wie es ist.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Die letzten 72 Stunden waren mitunter die anstrengendsten Stunden meines Lebens“, schreibt der Dornbirner Grafiker Vincent Hehle auf Instagram – drei Tage, nachdem er seine Logovariante für die Mohrenbrauerei ins Internet gestellt hat. Sein optischer Denkanstoß,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.