Verlegung von Taxistand sorgt für Unmut

„Ganz weit hinten“: Taxifahrerin Sieglinde Peter ist über die Verlegung nicht erfreut. Dietmar Stiplovsek

„Ganz weit hinten“: Taxifahrerin Sieglinde Peter ist über die Verlegung nicht erfreut. Dietmar Stiplovsek

Es sei nicht informiert worden, so der Vorwurf einer Taxifahrerin. Die Stadt Dornbirn widerspricht und zeigt sich gesprächsbereit.

Von Dunja Gachowetz

dunja.gachowetz@neue.at

Sieglinde Peter ist sauer. Wie sie gegenüber der NEUE berichtet, ist der Taxi-Standplatz vor dem Dornbirner Bahnhof im Zuge der Bauarbeiten in der Bahnhofstraße in der Nacht von 5. auf 6. Juni verlegt worden – ohne dass davor darüber informiert worden sei: „

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.