Mobile Hilfsdienste

LKH: Nach wie vor striktes Besuchsverbot

Pflege mit Maske: Gemäß den mobilen Hilfsdiensten nicht jedermanns Sache.AFP/Lindsey Parnaby (1), Archiv (1)

Pflege mit Maske: Gemäß den mobilen Hilfsdiensten nicht jedermanns Sache.

AFP/Lindsey Parnaby (1), Archiv (1)

Bislang keine Ansteckungen von Patienten und nur wenige unter den Mitarbeitenden der fünf Vorarlberger LKHs. Über Lockerungen des geltenden Besuchsverbots wird nachgedacht.

Von Dunja Gachowetz

dunja.gachowetz@neue.at

Beinahe drei Monate ist es nun her, dass der österreichweite Shutdown zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus das öffentliche und private Leben sowie auch die Arbeitswelt quasi über Nacht größtenteils lahmgelegt hat. Nachdem es mittlerweile zu vielen Locke

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.