Kein Verfahren nach Schüssen bei Corona-Einsatz

Staatsanwaltschaft legte Anzeige gegen übereifrigen Polizisten aus rechtlichen Gründen zurück. Rechtsanwalt Sanjay Doshi will nicht klein beigeben und fordert ein Waffenverbot.

Von Jörg Stadler

jörg.stadler@neue.at

J ener Polizist, der bei einem Corona-Einsatz in Nenzing mehrfach in die Luft geschossen hat, muss keine strafrechtlichen Konsequenzen befürchten. Wie die Staatsanwaltschaft Feldkirch am Freitag auf NEUE-Anfrage mitteilte, wurde die Anzeige aus „rechtlichen Gründe

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.