„Eigenständiges und kritisches Denken fördern“

Die Schüler von Martin Ritter brachten ihre Gedanken bezüglich der Zeit nach der Pandemie zu Papier.Klaus Hartinger

Die Schüler von Martin Ritter brachten ihre Gedanken bezüglich der Zeit nach der Pandemie zu Papier.

Klaus Hartinger

Interview. Martin Ritter, Lehrer an der Musikmittelschule Lingenau, hat seine Schüler aufgefordert, sich Gedanken über die Zeit nach Corona zu machen. Im NEUE-Gespräch schildert er die Hintergünde, die Reaktion der Schüler und ob der Heimunterricht funktioniert, wie er sollte.

Von Sarah Moik

neue-redaktion@neue.at

Herr Ritter, was war der Anlass, dass Sie Ihre Schüler aufforderten, sich mit der Zeit nach der Corona-Krise zu beschäftigen?

Martin Ritter: Ich stoße derzeit immer wieder auf tolle, aber doch sehr unterschiedliche Artikel und Beiträge über die Zukunft nach der Pan

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.