Letzte Klappe im Skandal am Bezirksgericht

Auch zivilgerichtliche Aufarbeitung der Testamentsaffäre dürfte nun abgeschlossen sein. Außergerichtliche Einigung im letzten anhängigen Verfahren wahrscheinlich.

Von Jörg Stadler

Joerg stadler@neue.at

Zehn Jahre nach Auffliegen des größten Justizskandals der Vorarlberger Geschichte dürfte nun auch das letzte damit zusammenhängende Zivilverfahren beendet sein. In dem Fall geht um 12.000 Euro, um die ein Geschädigter aus Lustenau kämpft. Die Verhandlung hätte ei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.