Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Streitende Nachbarnvor dem Strafgericht

Nach Schlägen und Drohungen soll außergerichtlicher ­Tatausgleich zwei Widersacher befrieden.

Nachbarschaftsstreitigkeiten gehören nicht vors Strafgericht“, sagte Richterin Claudia Hagen. Sie gewährte den beiden unbescholtenen Angeklagten deshalb beim gestrigen Strafprozess am Landesgericht Feldkirch jeweils eine Diversion mit einem außergerichtlichen Tatausgleich. Wenn sich die beiden Wider

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.