„Er ist definitiv kein Österreichtag“

Angelobung der Vorarlberger Rekruten auf dem Kornmarktplatz in Bregenz am „Tag der Fahne“ des Jahres 1958, nachdem es seit 1955 in Österreich wieder ein Bundesheer gab.Stadtarchiv Bregenz. Hartinger, Fischer (6)

Angelobung der Vorarlberger Rekruten auf dem Kornmarktplatz in Bregenz am „Tag der Fahne“ des Jahres 1958, nachdem es seit 1955 in Österreich wieder ein Bundesheer gab.

Stadtarchiv Bregenz. Hartinger, Fischer (6)

Am kommenden Samstag, dem 26. Oktober, wird der österreichische Nationalfeiertag begangen – über Entstehung, Wandel im Laufe der Jahrzehnte und die Frage, wie zeitgemäß er heute noch ist.

Von Brigitte Kompatscher

brigitte.kompatscher@neue.at

Am 26. Oktober 1955 wurde im österreichischen Nationalrat die immerwährende Neutralität beschlossen. Das war der Anlass für den Nationalfeiertag, der seit 1965 jährlich an diesem Tag begangen wird. Eigentlich war das Ganze eine Folge der Unterzeich

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.