„Kinder sollen ihre Gefühle ernst nehmen“

Interview. Nina Leopold (34) und Thomas Bechter (43) sind die neuen Sexualpädagogen des Landes. Sie sprechen über die Diskussionen der letzten Monate, altersadäquate und kindgerechte Methoden und darüber, dass Sexualpraktiken und Verhütungsmittel in der Volksschule nicht besprochen werden.

Von Susanne Geißler

Wie haben Sie die Diskussion über die Inhalte der sexualpädagogischen Workshops externer Anbieter der letzten Monate erlebt?

Thomas Bechter: Sexualpädagogische Workshops an Schulen sind ein sehr wichtiges und äußerst sensibles Thema. Da braucht es ein hohes Maß an Professionalität.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.