Helfen durch Wissenstransfer

Links oben: Lomé von oben. Links unten: Gegessen wird mit den Fingern. Bild oben: Ein guter Freund: Samson Adamessi.  privat

Links oben: Lomé von oben. Links unten: Gegessen wird mit den Fingern. Bild oben: Ein guter Freund: Samson Adamessi.  privat

Viele Flüchtlinge aus Afrika kommen nach Europa, um hier bessere Lebensbedingungen vorzufinden. Eine wichtige Gegenmaßnahme wäre die Förderung der Wirtschaft in ihren Herkunftsländern. Genau das versucht die Organisation „Manager ohne Grenzen“ zu tun. Elisabeth Willi (40) aus Schoppernau absolvierte für sie einen Einsatz in Togo.

Von Susanne Geißler

Togo ist eines der ärmsten Länder der Welt. Im kleinen Staat in Westafrika, der im Westen an Ghana und im Osten an Benin grenzt, leben rund acht Millionen Menschen. Zwei Drittel sind in der Landwirtschaft tätig. Die Gesundheitsversorgung ist unzureichend, es gibt kein soziales Net

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.