Mobiler Hilfsdienst

Von der Helferin zur Klientin

Huberta Buttazoni (links) und Carmen Schöch verbindet eine innige Beziehung. Markus Gmeiner (3)

Huberta Buttazoni (links) und Carmen Schöch verbindet eine innige Beziehung. Markus Gmeiner (3)

16 Jahre lang hat Huberta Buttazoni beim Mobilen Hilfsdienst Feldkirch gearbeitet. Heute freut sich die 71-Jährige über die Unterstützung einer Nachfolgerin.

Von Thorsten Bayer

Oft ist Scham im Spiel, wenn zum ersten Mal jemand Neues ins Haus kommt. Vielen fällt es schwer, Hilfe anzunehmen bei Tätigkeiten, die sie selbst nicht mehr erledigen können. Diese Erfahrung hat Huberta Buttazoni häufig gemacht, als sie noch MoHi-Helferin war. „Oft steht dahinter d

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.