Tourismusboom dank Regenbogen

Bis zu 1000 Besucher pro Tag kommen auf den „Regen­bogenberg“.AP (2)

Bis zu 1000 Besucher pro Tag kommen auf den „Regen­bogenberg“.
AP (2)

Der „Regenbogenberg“ in Peru entwickelt sich zum Besuchermagneten und bringt den verarmten Ureinwohnern unverhoffte Einnahmen.

Die Urlauber schnappen erschöpft nach Luft. Sie sind todmüde nach dem zweistündigen Aufstieg auf einen 5000 Meter hohen Berg in den peruanischen Anden. Zugleich sind sie aber überwältigt von der magischen Schönheit: Vor ihnen breiten sich Streifen aus Sediment in Türkis, Lavendel und Gold aus. Wegen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.