Das Jahr nach dem Frosteinbruch

Sepp Möth hatte Frostschäden in Höhe von rund 140.000 Euro zu beklagen. Der Unternehmer will aus dem Naturereignis gestärkt hervorgehen. Dietmar Stiplovsek (2)

Sepp Möth hatte Frostschäden in Höhe von rund 140.000 Euro zu beklagen. Der Unternehmer will aus dem Naturereignis gestärkt hervorgehen.

 Dietmar Stiplovsek (2)

Rund 140.000 Euro Schaden entstand dem Bregenzer Weinbauern Sepp Möth im vergangenen Jahr. Nach dem Frosteinbruch im April kam es zu massiven Ernteausfällen.

Von Sonja Schlingensiepen

April 2017: Um vier Uhr nachts treibt die Sorge um die Weinstöcke Winzer Sepp Möth an den Bodensee. In nächster Nähe, in Neu-Amerika, bewirtschaftet er rund 3,5 Hektar Land. Der Himmel ist sternenklar. Es herrscht Windstille und Eiseskälte. „Ein Löwenzahn war schon gewachsen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.