„Es ist ein Nachziehen notwendig“

Die EU ermöglicht es einzelnen Staaten, in wirtschaftlichen Verhandlungen Interessen durchzusetzen, sagt Nowotny. Dietmar Stiplovsek

Die EU ermöglicht es einzelnen Staaten, in wirtschaftlichen Verhandlungen Interessen durchzusetzen, sagt Nowotny.

 Dietmar Stiplovsek

Interview. Im Rahmen eines Unternehmerlunchs war Nationalbankschef Ewald ­Nowotny zu Gast in Vorarlberg. Im Interview spricht er über Regelungen im Außenhandel, Bitcoin und einen persönlichen Wunsch.

Von Johannes Hofer

Das Thema des Unternehmnerlunchs war die Zukunft der EU als Wirtschafts- und Währungsunion. Welche Entwicklungen wird es aus Ihrer Sicht geben?

Ewald Nowotny: Zunächst kann davon ausgegangen werden, dass in der EU eine sehr gute Wirtschaftslage besteht, sodass von dieser Seite her a

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.