Aus dem Gerichtssaal

Zwangsmaßnahmen zum Selbstschutz

OGH legte fest, wie gelähmte Frau mit Neurodermitis davor geschützt werden darf, aus dem Bett zu fallen und sich zu kratzen.

Von Seff Dünser

Wie weit darf mit Zwangsmaßnahmen die Freiheit eines geistig und körperlich eingeschränkten Menschen beschränkt werden? Darauf gab jetzt der Oberste Gerichtshof (OGH) im Gerichtsverfahren um eine in einem Heim betreute Vorarlbergerin Antworten.

Die 27-Jährige ist gelähmt und auf den Ro

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.