Plakate warnen Flüchtlinge vor Giftpilzen

weißensberg/wangen (D). Das Wangener Netzwerk Asyl und die Sozialarbeiter der Stadt reagieren auf den Tod eines Flüchtlings aus Weißensberg, der gestorben war, weil er giftige Pilze gesammelt und verzehrt hatte. Laut Mitteilung des Netzwerks sollen jetzt durch die städtischen Sozialarbeiter Plakate

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.