Überraschende Nominierung des erfahrenen Nationalrats

Reinhard Bösch zog 1999 erstmals ins Parlament ein. Bekanntheit im Land ausbaufähig.

Eine Überraschung war für viele Anfang Mai die Designierung von Reinhard Bösch zum Parteichef. Schließlich scheint er doch stärker in der Bundes- als in der Landespolitik verankert zu sein. Zudem war er 2005 in Differenzen mit der Landespartei verstrickt. Der bisherige Parteiobmann Dieter Egger und

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.