Die permanente Suche nach der Goldader

Architekt Stefan Marte spricht über den Einzug in ein neues Quartier, beduinenhafte Inneneinrichtung und den Beitrag im Rahmen der Architektur-Biennale in Venedig.

Danielle Biedebach

Warum verlässt Marte.Marte heuer das Büro im Elternhaus in Weiler?

Stefan Marte: Bernhard und ich sind vor etwa 23 Jahren genau dort das Wagnis eines Architektur-Büros eigegangen. Und seitdem ist das Unternehmen gewachsen. Wir haben uns ausgebreitet und sind in dem alten Rheintalhau

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.