Keine finanzielle Hilfe für das Verbrechensopfer

Herzmedikamente und Zahnbehandlung stehen in keinem Zusammenhang mit Sexualdelikt von 1958, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

Seff Dünser

Am 3. November 1958 wurde das damals siebenjährige Mädchen Opfer eines Sexualdelikts. Ein vorbestrafter Mann hielt das Kind auf der Toi­lette eines Gasthauses an der Hand fest und onanierte. Der Angeklagte wurde dafür am 7. Jänner 1959 wegen Schändung zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt. D

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.