Reise in eine Geisterstadt

Zwei Mal war Hans Kohler nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl in den Sperrgebieten in der Ukraine und Weißrussland unterwegs.

Im Jahr 1992: Hans Kohler, der damalige Bürgermeister von Rankweil, besuchte die Sperrzone in Weißrussland und schrieb am Abend folgende Gedanken nieder: Von der Stadt Vetka, die auch noch ausgesiedelt werden soll, führt die Straße Richtung Norden. Verbotsschilder und Warntafeln künden deutlich die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.