Aus dem Gerichtssaal

Betrügereien mit Haarverlängerungen

Bedingte Haft- und unbedingte Geldstrafe: bezahlte Extensions gar nicht geliefert.

Gewerbsmäßig Betrügereien mit Haarverlängerungen hat die Angeklagte begangen. Dieser Ansicht ist das Landesgericht Feldkirch. Dort wurde die unbescholtene Arbeitslose gestern zu einer bedingten Haftstrafe von vier Monaten und einer unbedingten Geldstrafe von 960 Euro verurteilt – 240 Tagessätze zu j

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.