„Für jede Kuh im Land gibt es eine Förderung“

In Bregenz wurden die Schulden um 2,2 Millionen Euro reduziert. Für Bürgermeister Markus Linhart eigentlich ein Grund zur Freude. Wären da nicht „Defizite im Finanzausgleich“.

Sonja Schlingensiepen

Die jährliche Pressekonferenz der Stadt Bregenz nach dem Rechnungsabschluss erinnert immer ein bisschen an die Filmkomödie vom täglich grüßenden Murmeltier. Statt eines Wetter-Moderators, der in einer Zeitschleife festhängt und immer wieder denselben Tag durchlebt, tritt in Breg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.