Zauber und Magie der zwölf heiligen Nächte

Die Zeit zwischen Weihnachten und dem Fest der Heiligen Drei Könige steckt voller Wunder und Geheimnisse. Diese „Rauhnächte“ sind sehr gut geeignet für Räucherrituale. Der „Räucherer“ und Kräutergärtner Tilman Schlosser (59) aus Stiefenhofen (D) beschließt damit das vergangene Jahr und öffnet sich für das neue.

Yasmin Ritter

(Text und Fotos)

Zwölf „Rauhnächte“ sind es zwischen dem 24. Dezember und dem 6. Jänner. Zwölf sagenumwobene Tage, die von alters her als eine heilige Zeit gelten. Sie stecken voller Riten und Bräuche mit teils uralten archaischen Wurzeln. Der bewusste Umgang mit den sogenannten Rauhnäch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.