Pflanzengold der Berge: Arnika

Hochsommer. Der Kräutersammler zieht bergwärts, um Schätze zu bergen. Dort oben, zwischen 900 und 2300 Metern Höhe, vorzugsweise auf mageren, bodensauren Alpweiden, leuchten golden die Blüten der Arnika.

Christoph Riedmann

Arnika ist das Heilpflanzengold der Berge. Ihre großen dottergelben Blüten thronen meist einzeln auf aufrechten behaarten Stängeln über der grundständigen Blattrosette. Die Blätter sind eiförmig bis lanzettlich, ganzrandig und ungestielt. Sie erinnern mit ihren auffallenden paralle

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.