Anwaltshonorar zu hoch: Täter will nicht bezahlen

Deswegen prozessiert die Anwaltskanzlei nun gegen den Mandanten, der wegen Vergewaltigung zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

Seff Dünser

Eine Bregenzer Rechtsanwaltskanzlei fordert 29.000 Euro von einem 43-jährigen Juristen als Honorar für die Verteidigung in einem umfangreichen Strafprozess. Der rechtskräftig wegen Vergewaltigung verurteilte Mandant hat die Honorarnote nicht bezahlt, weil er sie für überhöht hält.

Deshalb

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.