Rechtsanwalt verlangte als Sachwalter zu viel Honorar

Die Republik kommt für einen Teil des Schadens auf, weil das Pflegschaftsgericht die überzogenen Forderungen des Anwalts genehmigt hatte.

Seff Dünser

Ein Vorarlberger Rechtsanwalt hat für seine Dienste als Sachwalter überzogene Honorare kassiert. Dieser Meinung ist das Innsbrucker Oberlandesgericht (OLG). Mitverantwortlich dafür ist nach Ansicht des OLG das zuständige Pflegschaftsgericht. Denn das Gericht genehmigte die Geldforderungen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.